1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schneeschuhwanderung Auf den Hauchenberg (Oberallgäu)

Dieses Thema im Forum "Tourenbeschreibungen" wurde erstellt von Hennes, 29. Januar 2012.

  1. Hennes

    Hennes Registrierter Benutzer Intern

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    707
    Ort:
    S'Zisna
    Die im Sommer wunderbare kurze aber knackige Biketour von Diepolz auf den Hauchenberg heute mit Schneeschuhen.

    [​IMG] Aufstieg: ca. 1h
    [​IMG] Kondition
    [​IMG] ca. 300 Hm
    [​IMG] Schwierigkeit
    [​IMG] Aussicht
    [​IMG] Empfehlung

    [​IMG] Tourengänger: Hennes, Magdalena

    Ausgangspunkt der Wanderung ist der kostenlose Parkplatz am Bergbauernmuseum in Diepolz.
    Vom Parkplatz geht's bereits nach 10 Metern, mit 21% Steigung, durch tiefen, festen Schnee auf die erste Anhöhe.

    IMG_0620.jpg

    Von hier hat man normalerweise einen herrlichen Blick über Missen, Immenstadt.
    Leider ist der Hauchenberg an diesem Sonntag total im Nebel versunken. Bei der zahlreichen Beschilderung ist der Nebel aber kein Problem. Wir folgen dem Wegweiser in Richtung Alpkönigblick/ Klings Hütte.

    IMG_0624.jpg

    Nach gut 20Minuten kommt man an die entscheidende Stelle, die die Rundtour zu einer solchen macht. Wir entscheiden uns Richtung Alpkönigblick zum Hauchenberg Aussichtsturm zu laufen. Durch den schönen, eisbehangenen Nadelwald laufen wir ganz für uns alleine durch den frischen Schnee.

    IMG_0626.jpg

    Nach ungefähr 50 min übersteigen wir ein Gatter, das beim Biken eher hinderlich wäre. Hier sieht man deutlich, das üppig Schnee auf dem Berg liegt.

    IMG_0632.jpg

    Weitere 10min später sind wir schon am Aussichtsturm angelangt.

    IMG_0629.jpg

    Wir kamen von Rechts.

    IMG_0631.jpg

    Leider müssen wir schon wieder den Berg hinunter. Wir laufen nun Richtung Kling’s Hütte halten uns links, es geht steil bergab. TIPP: Mit Schneeschuhen immer 90° zum Hang laufen. Wir überschreiten den Bach und ein weiteres sonst lästiges Gatter.

    Nach 20min sind wir wieder an der zuvor erwähnten Weggabelung angelangt. Nun geht’s leider schon zurück zum Parkplatz.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Januar 2012