1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Skitour / Snowboardtour Auf die Kuhgehrenspitze (1.910m)

Dieses Thema im Forum "Tourenbeschreibungen" wurde erstellt von Johannes, 9. Dezember 2012.

  1. Johannes

    Johannes Mitarbeiter Registrierter Benutzer Intern

    Registriert seit:
    17. September 2008
    Beiträge:
    2.838
    Bilder:
    683
    Ort:
    Allgäu
    Einfache und beliebte Genusstour von Hirschegg auf den Vorgipfel des markanten Schüsser (auch Hammerspitze) - die Kuhgehrenspitze.

    Tour-Bewertung:


    [​IMG] Aufstieg: 2,5 Std.
    [​IMG] Kondition
    [​IMG] ca. 900Hm / 3,5km
    [​IMG] Leicht
    [​IMG] Aussicht
    [​IMG] Empfehlung

    [​IMG]Tourengänger: Tobias, Basti, Johannes

    Die Skitour zur Kuhgehrenspitze bietet schöne Wiesenhänge und Abfahrten die zweimal durch Waldstreifen unterbrochen werden. Das ganze ist ohne nennenswerte Schwierigkeiten sowohl im Aufstieg als auch in der Abfahrt zu bewältigen. Die Tour beginnt am kleinen Parkplatz direkt neben der Kirche in Hirschegg. Vom Ort geht es erst einmal südlich hinab auf dem schmalen, gesperrten Fahrweg Richtung Nebenwasser bis zur Breitachbrücke. Direkt nach der Brücke rechts abzweigen und der Straße Richtung Nebenwasser folgen.

    [​IMG]
    Blick vom Parkplatz in Hirschegg auf das Tourenziel links oben am Bildrand. Die Häuser am gegenüberliegenden Hang rechts gehören zum Weiler Nebenwasser, von dort beginnt der Aufstieg in den Wald.

    [​IMG]
    Bärenkopf, Kleiner Widderstein und Widderstein mit seinem mächtigen Ostgrat strahlen in der Morgensonne.

    [​IMG]
    Kurz nach den Höfen in Nebenwasser führt der Aufstieg Richtung Wald - hier mittig rechts im Bild zu erahnen (in etwa bei den einzelnen Tannen auf der Wiese).

    [​IMG]
    Nach dem ersten Waldgürtel mit engen Wegen kommt man zu ersten Waldschneise. Auf dieser Lichtung erkennt man bald links die Brandalpe (1.306m). Am oberen Ende der Lichtung gelangt man rechts wieder auf einen Ziehweg der den weiteren Aufstiegsweg bildet.

    [​IMG]
    Nach einem zweiten Waldgürtel gelangt man wieder in offenes, weitläufigeres Gelände. Oben im Bild ist schon der Gipfel der Kuhgehrenspitze zu erkennen, der Aufstieg folgt aber hier nach rechts (südlich) über freie Wiesenhänge zur Äußeren Kuhgehrenalpe.

    [​IMG]
    Nach Überquerung eines Bachbetts gelangt man wieder in freie Hänge die von Hammerspitze/Schüsser herunterziehen. In der Bildmitte erkennt man die Äußere Kuhgehrenalpe hinter der Baumgruppe.

    [​IMG]
    Nach kurzer Zeit müssen die freien Hänge wieder richtung Norden verlassen werden - mittig im Bild ist die Aufstiegsschneise gut zu erkennen.

    [​IMG]
    Nach einigen Kehren über die mäßig steilen Hänge gelangt man schließlich zum gut besuchten Gipfel der Kuhgehrenspitze. Bei der Abfahrt folgen wir größenteils der Aufstiegsspur, ab etwa Höhe der Brandalm kann man alternativ rechts unter der Seilbahn über tolles Skigelände einer Waldlichtung bis nach Nebenwasser abfahren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Januar 2013