1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Klettergarten Besler (1.679m) Südwände (oben)

Dieses Thema im Forum "Klettern & Bouldern" wurde erstellt von Thom, 4. August 2014.

  1. Thom

    Thom Mitarbeiter Registrierter Benutzer Intern

    Registriert seit:
    17. September 2008
    Beiträge:
    5.081
    Bilder:
    999
    Ort:
    Isny im Allgäu
    Aussichtsreicher Klettergarten in ruhiger Lage an den oberen Südwänden des Beslers. Alpine Erfahrung trotz gut abgesicherter Routen ratsam.

    Bewertung:

    [​IMG]
    ca. 0,75 Std. Zustieg
    [​IMG] ca. 300 Hm / 1,5 km
    [​IMG] Schwierigkeit bis IV - VIII
    [​IMG] Aussicht
    [​IMG] Empfehlung (nicht immer ganz zuverlässiger Fels)

    Schnellster Zustieg vom Parkplatz am Riedbergpass. Über Schönbergalpe hinauf zur Scharte zwischen Beslerkopf und Besler, dort nach halb links auf deutlicher Pfadspur an den ersten Kletterrouten der Nordwestseite (linker Teil) vorbei auf die Südwestseite (rechter Teil) des Beslers.

    [​IMG]

    Der rechte Wandteil mit Ausrichtung nach Südwesten bietet mittlerweile 11 Kletterrouten (2 mehr wie in der Topo von "Allgäu-Rock" in nicht immer festem Fels. Lose Anteile können leider nicht einfach ausgeräumt werden, da unter den Wänden ein hoch frequentierter Wanderweg verläuft! Route "D'r old Kronabolt" (V-)

    [​IMG]


    Rechter Wandteil in der oberen Südwestwand des Beslers, auch im Nachstieg ein Genuss. Route "Mütze" (V)

    [​IMG]

    Weiter rechts ist die Wand steil und der Fels in gutem Zustand. Hier klettern wir in der Route "Springböckle" (VI/VI+), welche sich als eines der Highlights heraus stellt.


    [​IMG]


    Es wird herrlich luftig von einem mit guten Ständen versehenem Band aus gesichert, direkt über den unteren Südwänden des Beslers. Im Hintergrund bei klarer Witterung gigantische Ausblicke auf die Allgäuer Bergwelt.

    [​IMG]


    In der Mitte der rechten oberen Wand befindet sich eine Art Nische, welche ebenfalls 4 zum Teil sehr schöne Kletterrouten bietet, welche aber teilweise auf Grund des unzuverlässigen Gesteins mitunter nicht ungefährlich sein können. Obacht mit den Klemmblöcken in der Route "Ohne Platte" (VI)/(VI+)! Hier in einer namenlosen Route, welche durch eine schöne Verschneidung nach oben leitet (V).
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. August 2014
    Johannes gefällt das.