1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wandertour Der Einstein (1.866 m) von Tannheim aus

Dieses Thema im Forum "Tourenbeschreibungen" wurde erstellt von Thom, 8. November 2008.

  1. Thom

    Thom Mitarbeiter Registrierter Benutzer Intern

    Registriert seit:
    17. September 2008
    Beiträge:
    5.188
    Bilder:
    1.808
    Ort:
    Isny im Allgäu
    Kurze Wandertour, die sich durch den Anstieg über den Südhang besonders zur frühen Jahreszeit als Eingehtour anbietet.

    Tour-Bewertung:

    [​IMG] Gehzeit: ca. 3,5 Std.
    [​IMG] Kondition
    [​IMG] Strecke: 5-10 km /ca. 800 Hm
    [​IMG] Schwierigkeit
    [​IMG] Aussicht
    [​IMG] Empfehlung

    [​IMG] Tourengänger: Thom, Tobi, Surg, Christian

    Der Einstein zählt vielleicht nicht zu den klassischen Bergen in den Allgäuer Alpen, und für gewöhnlich suchen wir uns auch etwas anspruchsvollere Touren aus. Nicht so jedoch an diesem Wochenende. Zum einen war es noch früh im Jahr und die höheren Gipfel waren noch unter eine dicke Decke aus Schnee gehüllt. Zum anderen hatten wir am Vorabend eine rauschende Party gefeiert, die bis in die frühen Morgenstunden andauerte. Diese Bedingungen ließen also nur eine kleine Tour zu, und so entschieden wir uns für den Einstein im Tannheimer Tal.

    Die Tour startet vom Parkplatz in Tannheim-Berg aus und führt über die Vilsbrücke auf einer kleinen Teerstraße durch die Ortschaft Berg.

    [​IMG]

    Der Einstein von der kleinen Ortschaft Berg aus.

    [​IMG]

    Müde Krieger machen sich auf den Weg.

    [​IMG]

    Danach geht es über Wiesen in mäßig steilem Gelände an die 350m hohen Gipfelsteilhänge. Die Spezialgeräte für unseren Abstieg sind gut zu erkennen.

    [​IMG]

    Jedoch mussten wir schon früh eine Erfrischungspause einlegen, was zur Folge hatte, dass uns sogar ein mehere Zentner schweres Fleischkonglomerat wieder überholte. Party und Berge passen nun mal nicht wirklich zusammen.

    [​IMG]

    Kurz unterhalb des Gipfelaufbaus. Von hier quert man nach rechts auf kleinem Weglein und durch sehr ausgedünnte Wälder, bevor man in etwas steilerem Gelände zum Ostgrat des Einsteins aufsteigt.

    [​IMG]

    Blick vom Grat hiüber zum Aggenstein (Gipfel ganz links)

    [​IMG]

    Danach folgen wir der Trittspur meist direkt auf dem Grat die letzten Meter hinauf zum Gipfel.

    [​IMG]

    Auf dem Gipfel des Einsteins. Dort treffen wir eine Mutter mit ihren drei Model-Töchtern, die im Samstag-Abend-Disko-Outfit den Gipfel schneller erstürmten als wir. Dies ist allerdings bei der "Aussicht" zu verschmerzen. Ausserdem wissen die Mädels bis dato nichts von unserer Geheimwaffe was den Abstieg betraf. Ingenieurskunst aus hochwertigen Polypropylen soll uns einen satten Vorsprung verschaffen.

    [​IMG]

    Nach unserem Rutschabenteuer ging es rasch in Richtung Auto zurück.

    [​IMG]
    Letztes kleines Päusschen, bevor wir die Heimfahrt wieder antreten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2014
Die Seite wird geladen...