1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gewaltige Lawine am Hochgrat

Dieses Thema im Forum "Rund um die Bergtouren" wurde erstellt von Johannes, 18. Februar 2009.

  1. Johannes

    Johannes Mitarbeiter Registrierter Benutzer Intern

    Registriert seit:
    17. September 2008
    Beiträge:
    2.837
    Bilder:
    524
    Ort:
    Allgäu
    Tragödie - Unglück abseits der Piste am Hochgrat in Steibis: Suche nach Verschüttetem muss bei Einbruch der Dunkelheit abgebrochen werden

    Oberstdorf/Oberstaufen | Von Michaela Behr Zwei Wintersportler sind gestern Nachmittag am Hochgrat in Steibis (Oberstaufen) von einer gewaltigen Lawine verschüttet worden. Während einer der beiden Männer aus Memmingen gleich zu Beginn der Suche von den Rettungskräften gefunden und in Sicherheit gebracht werden konnte, musste die Suche nach dem zweiten Verunglückten bei Einbruch der Dämmerung erfolglos abgebrochen werden.

    http://www.all-in.de/nachrichten/allgae ... 763,500508
     
  2. Thom

    Thom Mitarbeiter Registrierter Benutzer Intern

    Registriert seit:
    17. September 2008
    Beiträge:
    5.100
    Bilder:
    1.298
    Ort:
    Isny im Allgäu
    Der hat dann wohl das zeitige gesegnet, der arme Kerl :salut:
     
  3. Specht

    Specht Registrierter Benutzer Intern

    Registriert seit:
    19. September 2008
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    Isny
    Was sag ich immer!!!??
    NICHT abseits von der Piste Fahren sonst passiert noch was. Das man nie auf mich hört.
    Nee, ist echt hart hätte ich nicht gedacht das hier auch so was passieren kann. Allerdings hat mein Dad auch gemeint das das da anscheinend auch des öfternen vorkommt. Gut, der Hochgrad ist auch kein so ein kleiner Berg.

    R.I.P :salut:

    :spiderman:
     
  4. LatzBoa

    LatzBoa Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Oktober 2008
    Beiträge:
    120
    @specht: in was für ner bergwelt lebst du eigentlich? sowas kann immer passieren.
    hab grad bilder gesehn auf n-tv. alter schwede.
    man fährt bei lawinenwarnstufe vier, wächten über dem hang und 50-60cm neuschnee auch nich die fernach!

    was lernen wir daraus: macht euch mehr mit lawinen vertraut! schaut euch die bedingungen an! habt die richtige ausrüstung und geht dann riden!
     
  5. Specht

    Specht Registrierter Benutzer Intern

    Registriert seit:
    19. September 2008
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    Isny
    Der schlaue Lutz!!
    8-) :mrgreen:

    :spiderman:
     
  6. Johannes

    Johannes Mitarbeiter Registrierter Benutzer Intern

    Registriert seit:
    17. September 2008
    Beiträge:
    2.837
    Bilder:
    524
    Ort:
    Allgäu
    War tatsächlich in der "Rinne":
    Von N24:

    100 Meter breite Lawine

    Bei dem Unglück in den Allgäuer Alpen waren die beiden Männer von der Bergstation am Hochgrat in Richtung des 1832 Meter hohen Gipfels aufgestiegen. Der 40 Jahre alte Skifahrer fuhr als Erster in eine extrem steile Rinne auf der Nordseite hinein - steiles Gelände sowie Rinnen mit viel Schnee gelten als besonders gefährdet. Der 31-jährige Snowboarder folgte.

    Rund 100 Meter unterhalb des Gipfels löste der Skifahrer die 150 Meter breite und rund 900 Meter lange Lawine aus, die fast bis bis zur Talstation hinabdonnerte. Der Allgäuer wurde von den Schneemassen erfasst. Der Snowboarder folgte und begann sofort mit der Suche nach seinem Kameraden. Entgegen ersten Angaben wurde er selbst nicht verschüttet. Augenzeugen hatten die Rettungskräfte alarmiert. Rund 40 Helfer der Bergwacht sowie rund 10 Beamten der Alpinen Einsatzgruppe der Polizei suchten nach dem Verschütteten, drei Hubschrauber und ein Hundeführer waren beteiligt. Jedoch konnte nur der Rucksack des Mannes mit dessen Verschüttetensuchgerät gefunden werden.
     
  7. Tobias

    Tobias Mitarbeiter Registrierter Benutzer Intern

    Registriert seit:
    17. September 2008
    Beiträge:
    2.011
    Bilder:
    634
    Ort:
    Isny/Maierhöfen
    Ham se den mitllerweile gefunden? In der Farnach gehen eigentlich immer verfickte Bretter ab, war selber schon auf nem kleinen, und da war nicht mal ne hohe Warnstufe. Ist halt echt steil...
     
  8. Specht

    Specht Registrierter Benutzer Intern

    Registriert seit:
    19. September 2008
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    Isny
    Hab vorhin gehört das die den Anscheinend geborgen haben und der Sack hatte anscheinend auch noch Dusel und hat überlebt.
    God save the Queen.
    :salut: :fuck:

    :spiderman:
     
  9. Johannes

    Johannes Mitarbeiter Registrierter Benutzer Intern

    Registriert seit:
    17. September 2008
    Beiträge:
    2.837
    Bilder:
    524
    Ort:
    Allgäu
    Wenn man die Nacht mit -15° überlebt hat man wirklich Glück gehabt.. :shock:
     
  10. Thom

    Thom Mitarbeiter Registrierter Benutzer Intern

    Registriert seit:
    17. September 2008
    Beiträge:
    5.100
    Bilder:
    1.298
    Ort:
    Isny im Allgäu
    Also das kann ich ja fast net glauben, dass der das überlebt haben soll.
    War heute Morgen beim Sprinter frei kratzen dem Erfreirungstod schon sehr sehr nahe :roll:
     
  11. Johannes

    Johannes Mitarbeiter Registrierter Benutzer Intern

    Registriert seit:
    17. September 2008
    Beiträge:
    2.837
    Bilder:
    524
    Ort:
    Allgäu
  12. Johannes

    Johannes Mitarbeiter Registrierter Benutzer Intern

    Registriert seit:
    17. September 2008
    Beiträge:
    2.837
    Bilder:
    524
    Ort:
    Allgäu
Die Seite wird geladen...