1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wandertour Sonnenkopf (1.712m), Heidelbeerkopf (1.767m) und Schnippenkopf (1.833m)

Dieses Thema im Forum "Tourenbeschreibungen" wurde erstellt von Johannes, 15. Juli 2010.

  1. Johannes

    Johannes Mitarbeiter Registrierter Benutzer Intern

    Registriert seit:
    17. September 2008
    Beiträge:
    2.838
    Bilder:
    683
    Ort:
    Allgäu
    Die einfache und schöne Rundtour von der Sonnenklause bei Hinang über die Sonnenköpfe bietet einen tollen Ausblick auf Gipfel wie den Breitenberg, die Rotspitze, den Entschenkopf uvm.

    Tour-Bewertung:

    [​IMG] ca. 3 Std.
    [​IMG] Kondition
    [​IMG] Strecke: <10 km / 850Hm
    [​IMG] Schwierigkeit
    [​IMG] Aussicht
    [​IMG] Empfehlung

    [​IMG] Tourengänger: Johannes


    >> Bildergalerie Sonnenkopf, Heidelbeerkopf und Schnippenkopf <<

    Aufgrund der kurzen Anfahrtswege und des geringen Zeitaufwands eignen sich diese Gipfel bestens für eine kleine sommerliche Feierabendtour. Ausgangspunkt ist wie oben schon erwähnt die Sonnenklause (1.040m) bei Hinang. Von dort geht es kurzzeitig auf einer Teerstraße aufwärts, dann rechts über einen Brücke und stets gut beschildert und markiert durch die oberen Hänge des Sonnenkopfes, den ich bei zügigem Tempo nach knapp 90 Minuten erreicht habe. Von hier folge ich dem Grat über Heidelbeerkopf hinauf zum höchsten Gipfel des heutigen Tages - dem Schnippenkopf. Nach einer kurzen Rast mit schönen Ausblicken steige ich auf Grund der einkehrenden Dunkelheit wieder zurück bis zum Sonnenkopf. Von dort führt ein alternativer Abstieg über den NW-Rücken des Sonnenkopfes wieder zur Sonnenklause (siehe Karte).
    Wer früher dran ist oder seine Stirnlampe nicht zu Hause vergessen hat steigt besser vom Schnippenkopf nach Süden zur Falken-Alpe ab. Von dort kurz rechtshaltend über die Entschenalp-Hütte zurück zur Sonnenklause.

    [​IMG]

    Die detailierte Wanderkarte an der Sonnenklause zeigt den exakten Routenverlauf der heutigen Tour.

    [​IMG]

    Zur Verdeutlichung der Tour: blau markiert die Aufstiegsroute, rot die Abstiegsroute

    [​IMG]

    Die Wege sind stets gut markiert und Beschilderungen ausreichend vorhanden, so dass die Orientierung auch für unerfahrenere Wanderer nicht schwer fällt.

    [​IMG]

    Der obere Aufstiegshang des Sonnenkopfes im Rückblick. Die Steigung ist moderat, allerdings kommt man bei diesen schwül-heissen Bedingungen doch recht ordentlich ins Schwitzen.

    [​IMG]

    Blick vom Gipfel des Sonnenkopfes auf Rotspitze (links) und den Kleinen und Großen Daumen. Ganz rechts sind noch die "Reste" des Hindelanger Klettersteiges zu sehen.

    [​IMG]

    Blick über das Retterschwanger Tal hinüber zu Breitenberg (rechts) und dem Hindelanger Hirschberg (1.500m) in der Mitte.

    [​IMG]

    Vom Gipfel des Sonnenkopfes geht es in südlicher Richtung über den nahegelegenen Heidelbeerkopf hinüber zum bekreuzten Schnippenkopf. Die Wände der Wengenköpfe im Hintergrund verleihen der Szenerie einen durchaus alpinen Touch.

    [​IMG]

    Blick vom teils bewaldeten Heidelbeerkopf hinüber zum Schnippenkopf. Links dahinter der Entschenkopf in ungewohnt abweisender Pose.

    [​IMG]

    Spätabendliche Stimmung. Hinten aus dem Dunst erhebt sich das Bergmassiv des Grünten.

    [​IMG]

    Leuchtende Wolkenformationen am Allgäuer Abendhimmel.

    [​IMG]

    Nach der kleinen Gipfelpause und einem kurzen Eintrag ins Gipfelbuch ein letzter Blick auf das schöne Kreuz des Sonnenkopfes. Leider hat sich danach der Akku meiner Kamera verabschiedet, deswegen fehlen Bilder vom weiteren Wegverlauf auf den Heidelbeerkopf und den Schnippenkopf.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. April 2014
  2. Manu

    Manu Mitarbeiter Registrierter Benutzer Intern

    Registriert seit:
    24. Juli 2013
    Beiträge:
    418
    Bilder:
    694
    Da Jo´s Kamera vorzeitig den Dienst quittierte, sind hier ein paar Fotos von der oben beschriebenen Tour (jedoch als Rundtour verbunden - Abstieg ins Falkenjoch - Rückweg über Falken- und Entschenalpe) von Tobi und mir von letztem Freitag.

    Die Tour weist wie oben beschrieben keinerlei Schwierigkeiten auf und glänzt mit sagenhaften Ausblicken. Die Wanderung hat uns wirklich überrascht und kann nur wärmstens empfohlen werden!

    Parkplatz unterhalb Sonnenklause - Sonnenkopf - Heidelbeerkopf - Schnippenkopf - Falkenjoch - Falkenalpe - Entschenalpe - Parkplatz

    ca. 1000 hm, 10 km, 3 - 3,5 Stunden

    [​IMG]

    Die heutige Runde im Überblick.

    [​IMG]

    Rückblick Wanderweg.

    [​IMG]

    Blick zum Grüntenmassiv.

    [​IMG]

    Gipfelkreuz Sonnenkopf.

    [​IMG]

    Blick vom Heidelbeerkopf (macht seinem Namen alle Ehre) zum nächsten Ziel: Dem Schnippenkopf. In der Bildmitte der formschöne Entschenkopf.

    [​IMG]

    Tobi am Gipfel des Schnippenkopfes. Mittlerweile steht das Kreuz wieder aufrecht :wink:

    [​IMG]

    Das Rubihorn mit Kuhweide im Vordergrund vom Parkplatz aus gesehen. Ein wirklich tolles Motiv.
     
    Thom gefällt das.