1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wandertour Von Hindelang auf den Kleinen Hirschberg (1.500m)

Dieses Thema im Forum "Tourenbeschreibungen" wurde erstellt von Thom, 7. Februar 2011.

  1. Thom

    Thom Mitarbeiter Registrierter Benutzer Intern

    Registriert seit:
    17. September 2008
    Beiträge:
    5.081
    Bilder:
    919
    Ort:
    Isny im Allgäu
    Kurze und schöne Eingehtour, die sich bei geringer Schneemenge sogar im Winter relativ unanstrengend und leicht begehen lässt. Toller Aussichtsgipfel.

    Tour-Bewertung:

    [​IMG] Gehzeit: 3,5 Std.
    [​IMG] Kondition
    [​IMG] Strecke: ca. 650 Hm / ca. 5 km
    [​IMG] Schwierigkeit T3
    [​IMG] Aussicht
    [​IMG] Empfehlung

    [​IMG] Tourengänger: Thom, Johannes, Sebastian, Florian

    Schon oft ist mir dieser kleine Gipfel im Norden von Bad Hindelang beim Vorbeifahren ins Auge gestochen. Allerdings dachte ich nie wirklich daran, diesen "Winzling" zu besteigen. Als jedoch Anfang Februar sich das Wetter dermaßen gut gestaltete und die steile Südflanke ziemlich ausaperte, wollten wir einen Versuch wagen. Und wir wurden nicht enttäuscht. Die Kleine Spritztour über den reizenden Hirschbachtobel hinauf auf die schöne Aussichtskanzel des Kleinen Hirschbergs ist ohne nennenswerte Schwierigkeiten, jedoch sehr lohnenswert. Der eigentlich Gipfel liegt noch ein ganzen Stückchen höher als das Gipfelkreuz (1.479m) mit zwei Sitzbänken, von denen man die herrliche Fernsicht genießen kann.

    [​IMG]

    Startpunkt ist der Große Parkplatz am Hindelanger Bahnhof. Von dort aus folgen wir den Wegweisern mit der Aufschrift "Hirschbachtobel". Vom Parkplatz aus hat man einen herrlich Blick auf die sehr steile Südflanke des Hindelanger Hirschberges.

    [​IMG]

    Zu Anfangs folgen wir dem verschneiten Weg nach Osten Richtung Hirschbachtobel. Zu dieser Jahreszeit ist man meist völlig alleine unterwegs.

    [​IMG]

    Der Beginn des Hirschbachtobels. Zur Winterzeit fehlen jedoch die Brücken im Tobel, weshalb man das ein oder andere Mal den Normalweg zum Überqueren des Hirschbaches verlassen muss.

    [​IMG]

    Die Überquerung des Hirschbaches ist aber auch bei Schneeauflage und fehlender Brücke eigentlich ohne Schwierigkeiten und nicht wirklich gefährlich.

    [​IMG]

    Nach der Überquerung des Hirschbaches geht es steil durch die Gras-Schrofenflanke des Hirschbachtobels. Ausgesetztere Abschnitte sind sogar mittels Stahlseil gesichert - Prädikat familienfreundlich.

    [​IMG]

    Mit zunehmender Höhe wird das Hirschbachtobel immer wilder, weshalb der Wanderweg nun auch nach Osten ausweicht. Hier ein Blick auf die schroffe SO-Flanke des Hindelanger Hirschberges mit dem teilweise vereisten Hirschbach, der sich hier im Sommer über die Felsen in die Tiefe stürzt.

    [​IMG]

    Nach dem Ausstieg aus dem Hirschbachtobel auf der Schulter Namens Kräherkopf. Am kleinen Bänkchen machen wir eine kurze Trinkpause und genießen die Aussicht.

    [​IMG]

    Der Schlussanstieg zum Gipfelkreuz des kleinen Hirschberges verläuft auf dessen Nordseite, daher liegt hier auch noch deutlich mehr Schnee wie auf dem Rest der Tour. Allerdings gibt es schon wenige Begehspuren und so gestaltet sich der Schlussanstieg als ebenfalls gut gangbar.

    [​IMG]

    Am Gipfelbänkchen des Hindelanger Hirschberges lässt es sich perfekt vespern! Ebenso genießt man von hier einen überraschend spektakulären Ausblick. Der Eigentliche Gipfel liegt gut 20 Meter höher gelegen im Hintergrund.

    [​IMG]

    Blick vom Gipfelbänkchen auf das Gipfelkreuz des Hindelanger Hirschberges. Dahinter ein kleiner Ausschnitt der Allgäuer Alpen. Trotz eines heftigen Föhnwindes verharren wir eine ganze Stunde an diesem schönen Fleckchen und genießen Brotzeit und heiße Suppe. Nach dem obligatorischen Eintrag ins Gipfelbuch steigen wir über die Südflanke direkt nach Hindelang hinab.

    [​IMG]

    Beim Abstieg über die steile Südflanke mit Blick auf Bad Hindelang.

    [​IMG]

    Ein letzter Blick zurück zum Gipfelaufbau des Hindelanger Hirschberges. Bei genauem Hinsehen erkennt man sogar des Gipfelkreuz.

    [​IMG]

    Schöner Blick in die Gipfel der Schreckseeumrandung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Mai 2014
Die Seite wird geladen...