1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Empfohlen Skitour / Snowboardtour Von Schetteregg auf den Bullerschkopf (1.761m)

Dieses Thema im Forum "Tourenbeschreibungen" wurde erstellt von Thom, 20. Januar 2024.

  1. Thom

    Thom Mitarbeiter Registrierter Benutzer Intern

    Registriert seit:
    17. September 2008
    Beiträge:
    5.708
    Bilder:
    7.118
    Ort:
    Isny im Allgäu
    Kurze, sehr schöne und natürlich auch äußerst beliebte Skitour über Schetteregg. Bei guten Verhältnissen herrliche Abfahrtsmöglichkeiten in der breiten Nordflanke. Vom Gipfel grandiose Ausblicke.

    Tour-Bewertung:


    [​IMG] Gehzeit: ca. 2,25 Std. Aufstieg
    [​IMG] Kondition
    [​IMG] Strecke: 4,6 km / ca. 700 Hm
    [​IMG] Schwierigkeit
    [​IMG] Aussicht
    [​IMG] Empfehlung (sehr stark frequentiert an den Wochenenden)

    [​IMG]Tourengänger: Tobi, Thom

    Der kleine Weiler Schetteregg in Vorarlberg ist im Winter ein sehr beliebtes Ausflugsziel für Jung und Alt, für Pistenfahrer wie auch Tourengeher. Das meist frequentierte Ziel stellt hierbei wohl die allseits bekannte Winterstaude dar, dicht gefolgt von der hier vorgestellten Tour auf den Bullerschkopf. Etwas anspruchsvoller, aber auch deutlich einsamer dagegen ist der Aufstieg hinauf zum Tristenkopf, welcher sich ebenfalls von Schetteregg aus gut erreichen lässt. Egal für welches Gipfelziel man sich letztendlich entscheidet, ein früher Aufbruch lohnt sich immer - ist so doch gewährleistet, dass man noch einen Parkplatz und etwas Ruhe während des Aufstieges erhaschen kann. Vom Parkplatz des Skigebietes Schetteregg geht es zunächst ganz gemütlich auf der Alpstraße Richtung Osten.

    [​IMG]

    Zu Beginn der Tour. Unser nächstes Ziel ist die Untere Iserwartalpe. Diese lässt sich vom hier sichtbaren Wegweiser entweder etwas steiler nach rechts den Hang hinauf erreichen, oder wie eben in unserem Falle, über die Altherrenvariante weiter geradeaus der Alpstraße folgend Richtung Eggatsberg-Vorsäß.

    [​IMG]

    Auf dem Weg in Richtung Untere Iserwartalpe. Leider ist das Foto etwas unscharf. Dennoch erhält man einen vernünftigen Eindruck vom weiteren Aufstieg über die Bullerschkopf Nordflanke. Auf ca. halber Höhe am linken Rand der großen Freifläche befindet sich die Obere Iserwartalpe, da wollen wir hin.

    [​IMG]

    Auf Höhe der Unteren Iserwatalpe mit Blick auf die mittig gelegene Hohe Kirche - welche im Winter eher wenig Besuch erfährt - und rechts dahinter die schön zu gehende und beliebte Winterstaude.

    [​IMG]

    Von der Unteren Iserwartalpe geht es in einem etwas ausholenden Linksbogen - hierbei wird der Bachlauf an geeigneter Stelle überwunden - in den steileren Nordhang des Bullerschkopfes hinein. Hier der Blick auf die Winterstaude von der Oberen Iserwartalpe aus gesehen.

    [​IMG]

    Blick von der Oberen Iserwartalpe nach Nordosten in die westlichen Vorberge der Allgäuer Alpen. Ganz hinten halb rechts sind gerade noch Hochgrat und Rindalphorn zu erkennen. Wir steigen von hieraus weiter hinauf in den Steilwald und gelangen so ...

    [​IMG]

    ... nach etlichen Spitzkehren auf den lichten Nordostgrat des Bullerschkopfes, welchem wir nun hinauf bis zum Gipfelkreuz folgen werden. Je nach aktuellen Verhältnissen kann der Aufstieg aber auch quasi frei über den kompletten Bereich der Bullerschkopf-Nordflanke gelegt werden.

    [​IMG]

    Der Aufstieg über den Nordostgrat ist recht gemütlich, die Aussicht wird immer besser. Hinten links kommt schon das kleine Gipfelkreuz zum Vorschein, mittig im Hintergrund der Bodensee.

    [​IMG]

    Am Gipfelplateau des Bullerschkopfes angekommen. Nur noch wenige Meter hinüber zum Kreuz, wir fellen allerdings schon hier ab und genießen die wirklich großartige Aussicht bis hin ins Rätikon. Hohe Kirche und Winterstaude grüßen von gegenüber. Die Abfahrt über die Nordflanke ist wirklich lohend, bei harten oder eisigen Verhältnissen wird es aber schnell anspruchsvoll, also nicht unterschätzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Februar 2024
    Tobias gefällt das.
Die Seite wird geladen...