1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wintertour Von Untergschwend auf den Starzlachberg (1.585m)

Dieses Thema im Forum "Tourenbeschreibungen" wurde erstellt von Thom, 31. Dezember 2013.

  1. Thom

    Thom Mitarbeiter Registrierter Benutzer Intern

    Registriert seit:
    17. September 2008
    Beiträge:
    5.129
    Bilder:
    1.697
    Ort:
    Isny im Allgäu
    Kleine Winterwanderung über einfache Wege hinauf zu einem überwiegend bewaldeten Gipfel - dennoch nette Ausblicke vom höchsten Punkt.

    Tour-Bewertung:

    [​IMG]
    ca. 3 Std.
    [​IMG] Kondition
    [​IMG] ca. 580 Hm / 6 km
    [​IMG] Schwierigkeit
    [​IMG] Aussicht
    [​IMG] Empfehlung

    [​IMG]Tourengänger: Johannes, Basti, Thom

    Wie auch im Jahr zuvor wollten wir uns eine kleine und einfache Silvesterwanderung gönnen. Die Wahl fiel hierbei auf den über der Gemeinde Jungholz aufragenden Gipfel des Starzlachberges, welcher sich unschwierig zumeist über breite Forstwege problemlos erreichen lässt. Das schwierigste an dieser Winterbesteigung ist die Parkplatzsuche, da die wenigen Parkbuchten oder Feldeinfahrten im Winter nur selten geräumt sind. Zwischen Jungholz und Unterjoch finden wir allerdings knapp unterhalb der Rinderalpe ein Plätzchen, an dem wir unser Auto stehen lassen können und uns immer den Schildern nach in Richtung Schnitzlertal-Alpe auf den Weg machen.

    [​IMG]

    Schon nach einer knappen halben Stunde Gehzeit tauchen die ersten Gipfel am Horizont auf. Hier Bschießer, Kühgundkopf und Iseler.

    [​IMG]

    Auf ausgeschilderten (auch wenn der Starzlachberg nie direkt angeschrieben ist) Forstwegen geht es rasch und einfach schnell höher.

    [​IMG]

    Mit zunehmender Höhe wird auch die weiße Pracht mehr, was den weiteren Aufstieg ein wenig erschwert.

    [​IMG]

    Vorbei an kleinen Sandstein-Abbrüchen gelangen wir schließlich an eine Weggabelung, nach links ein kleiner beschilderter Pfad Richtung Schnitzlertal-Alpe und nach rechts weiter die gewohnte Forststraße.

    [​IMG]

    Blick hinüber zu der genau ein Jahr zuvor bestiegenen Reutterwanne.

    [​IMG]

    Wir entscheiden uns für die rechte Variante, was sich im Nachhinein als die etwas längere Route herausstellen wird. Kurz unterhalb des Gipfels vereinen sich jedoch die Wege wieder, wir folgen einem weiß markierten Pfad weiter hinauf zur Kammhöhe und schließlich in südwestlicher Richtung zum höchsten, fast gänzlich baumfreien Punkt des Starzlachberges.

    [​IMG]

    Blick vom höchsten Punkt des Starzlachberges hinüber zum Wertacher Hörnle und dem rechts dahinter gelegenen Grüntenmassiv.

    [​IMG]

    Ausblick vom Starzlachberg in Richtung Kempten. Für den Abstieg verwenden wir die vorhin abgesprochene, etwas kürzere Route hinab in Richtung Untergschwend.

    [​IMG]

    Beim Abstieg vom Starzlachberg haben wir über einen langen Zeitraum das Massiv des Sorgschrofens direkt vor uns. Hierbei werden ein paar schöne Erinnerungen an eine längst vergangene Rundtour wach.

    [​IMG]

    Auf den letzten Metern hinab zum Auto. Daheim warten eiskalte Getränke, ein üppiges Raclette und zwei Kubikmeter Feuerwerk auf uns - die Vorfreude auf den Jahreswechsel wird mit jedem Schritt größer!
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2014